Erfahrungen & Bewertungen zu foreas - Die Atlas- und Halswirbelkorrektur (Christoph Röttger)

Ausbildung zum foreas-Therapeuten

Bist du ein innovativer Therapeut?
Stößt du auch stetig an die Grenzen deiner Therapeutischen Möglichkeiten?
Möchtest auch du lernen, die Ursache zu behandeln und nicht nur die Symptome?

Dann lerne jetzt unsere effektive foreas Methode kennen.

Profitiere von unserer starken Marke – und verwende eine Methode mit der du möglichst viele Menschen von ihren chronischen Beschwerden befreien kannst.

foreas- Die Atlas- und Halswirbelkorrektur

ist eine Kombination aus der bewährten Atlaskorrektur mit Hilfe eines Vibrationsgerätes und der neuen Möglichkeit, jeden anderen Halswirbel ebenfalls mit Hilfe dieses Vibrationsgerätes schonend und effektiv in die richtige Position zu schieben.
Wichtig ist zu wissen, dass es hier nicht um eine chiropraktische Methode handelt, wo mit einem Impuls gearbeitet wird, sondern der Wirbel mit einem Gerät mit Gummiaufsatz unter Vibration in seine anatomisch richtige Position geschoben wird. Diese Therapie ist damit jeder Manuellen Therapie überlegen, da nur eine Sitzung ausreicht, um sämtlich Blockierungen schonend zu lösen.

Der Atlaswirbel kann aufgrund seiner anatomischen Besonderheiten nicht Manuell mit den Fingern mobilisiert werden. Er hat als Sicherung zu viele Muskeln, Sehnen und Bänder zum Occiput und zur Axis. Daher benötigt man zur Mobilisation des Atlaswirbels eine mechanische Hilfe. Diese haben wir mit dem Vibrationsgerät.
In der Ausbildung zum foreas-Therapeuten lernt man, eine Schiefstellung des Atlas und sämtlicher Halswirbel fest zu stellen. Das ist die grundsätzliche Voraussetzung, um eine gezielte Therapie an zu wenden.
Darüber hinaus wird intensiv gelernt, mit dem Vibrationsgerät den Atlas und alle anderen Halswirbel zu mobilisieren.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist die Diagnostik einer möglichen CMD.

Ausbildungsinhalt

Theorie-Teil:

– Anatomie der oberen Kopfgelenke inkl. ihrer anatomischen Besonderheiten
– Ursachen und Folgen einer Atlasverschiebung
– Indikationen und Kontraindikationen
– Diagnostik, Dokumentation und Behandlungsablauf
– Besonderheiten bei der Kinderbehandlung

Praxis-Teil:

– Handling mit dem Vibrationsgerät
– Palpation der Atlasfehlstellung und Fehlstellung anderer Wirbel
– Erlernen der Massage mit dem Vibrationsgerät
– Erlernen der Atlas- und Halswirbelkorrektur Technik
– Erstellung und Auswertung einer Fotodokumentation (Vorher- / Nachherbilder)
– Schnelltest zur Abklärung einer möglichen CMD

Ablauf der Kurseinheit

Die Ausbildung zum foreas-Therapeuten dauert 5 Tage und findet von Montag – Freitag statt.
Die Unterrichtszeiten sind von 09:00-13.00 Uhr und von 14:00-18:00 Uhr.
Der Kurs findet immer in den Praxisräumen eines Auszubildenden statt, da zum Üben und Erlernen der foreas Therapie ca.
15-20 Probanden kostenlos behandelt werden sollen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 4 Personen begrenzt, damit eine intensive Schulung stattfinden kann.
Bevor ein Therapeut die Ausbildung bei foreas beginnen kann, muss er einen Tag bei
dem foreas-Ausbildungleiter hospitieren. Dies dient einem gemeinsamen kennen lernen
und der Möglichkeit zu schauen, wie einzigartig und effektiv die foreas-Methode ist.

Kosten

10.990 Euro

Die Kosten setzen sich zusammen aus:

– Lehrgangsgebühr
– ein paar Vibrationsgeräte mit notwendigen Zubehör
– Stativ mit Fotoapperat und Objektiv
– Klebefüsse und Plakat mit Präverenzlinien und ggf. mit Drehteller (2000€)
– Schädelmodell und Knochen
– Infomaterial für den Patienten

Grundsätzlich gibt es nach der Ausbildung 2 Möglichkeiten, als foreas-Therapeut zu arbeiten:
1. Man macht die Ausbildung, möchte aber mit dem Namen foreas und der Firma
foreas keine weitere Verbindung haben. Dann arbeitet man unter eigenem Namen und Werbung

2. Man schließt einen Vertrag mit foreas. Dieser beinhaltet, dass man als Therapeut
auf der foreas Homepage gelistet ist, eine monatliche Gebühr von 100 € als
Lizenzgebühr bezahlt und sich verpflichtet 200 € für eine gemeinsame Werbung zu
bezahlen. Die Werbewirkung ist dadurch natürlich um ein vielfaches höher, als
wenn jeder unter seinem Namen arbeitet.

Wer kann ausgebildet werden?

Die Ausbildung zum foreas-Therapeuten kann grundsätzlich jeder Physiotherapeut,
Heilpraktiker oder Arzt machen.
Ein Physiotherapeut muss aber zwingend auch die Fortbildung zum Heilpraktiker für
Physiotherapie gemacht haben. Dies ist aus rechtlichen Gründen erforderlich, da er sonst
nicht ohne ärztliche Verordnung arbeiten darf.
Als sehr gute Voraussetzung aber nicht zwingend notwendig sind ein paar Jahre
Berufserfahrung, eine Fortbildung in Manueller Therapie und/oder CMD Therapie.
Bevor ein Therapeut zur Ausbildung angenommen wird, sollte er einen Tag bei einem
Foreas-Therapeuten hospitieren und sich selbst einer Behandlung unterziehen.
Wenn Sie Interesse an der Ausbildung haben, füllen Sie bitte den Fragebogen aus.

Wir möchten, dass auch Sie sich schmerzfrei bewegen können!

Unsere Patienten berichten:

  • Vom Kinderarzt erhielt ich die Information, dass mein Sohn (5J.) motorische Defizite aufwies, z.B. konnte er nicht auf einem Bein stehen oder springen, sowie die Treppen nur mittels Festhalten hinuntergehen. Allgemein fiel ihm das Ausbalancieren seines Gleichgewichtes wahnsinnig schwer. Ca. 2 Wochen nach der Behandlung (Foreas- Methode) beim Herrn Röttger sprang mein Sohn quer durch das Wohnzinmer- und das auf einem Bein! Mittlerweile ist es ihm sogar möglich die Treppe freihändig herunterzugehen und auch das Balancieren macht stets Fortschritte. Ich kann diese Behandlung nur empfehlen und bin unglaublich froh, dass meinem Sohn endlich geholfen wurde.
    Anika Stieger
  • Aufgrund starken Schwindels, Migräne, Sehstörungen und ständiger Übelkeit war ich 1,5 Jahre arbeitsunfähig. Ich suchte erfolglos verschiedene Ärzte auf (Orthopäden, Neurologen, HNO...). Auch osteopathische Behandlungen oder Physiotherapie brachten keinen Erfolg. Erst die Behandlung durch Christoph Röttger, nach der Foreas-Methode konnte mir endlich nachhaltig helfen, so dass ich heute wieder uneingeschränkt leben kann. Ich bin sehr dankbar und erleichtert.
    Susanne Stieger
  • Nach jahrelangen, immer auftretenden Migräne Anfällen und allen erdenklichen ärztlichen Untersuchungen, bin ich auf Christoph Röttger gestoßen. Er konnte mich mit der Foreas-Methode endlich von den Problemen befreien. Ich bin so glücklich und dankbar dafür und kann die Behandlung uneingeschränkt empfehlen. Vielen Dank!
    Elke Neu