Erfahrungen & Bewertungen zu foreas - Die Atlas- und Halswirbelkorrektur (Christoph Röttger)

Die foreas Methode

Altes und Neues vereint

Leiden auch Sie unter häufigen Kopf- Nacken oder Rückenschmerzen?

 

Wir stellen Ihnen die foreas Methode als mögliche Lösung vor.

Die neuartige foreas Methode ist eine Weiterentwicklung der altbewährten Atlaskorrektur mit Hilfe eines Vibrationsgerätes.
Das Besondere an dieser Methode, ist die Möglichkeit, weitere Halswirbel auch mit Hilfe des Vibrationsgeräts zu korrigieren, wodurch sie auch deutlich effektiver wird.
Damit ist sie der Manuellen Therapie deutlich überlegen, da nur eine Sitzung benötigt wird, um alle Wirbel in ihre korrekte Position zu schieben.

Warum ist eine Atlaskorrektur so wichtig?

Der Atlaswirbel ist der 1. Halswirbel, auf dem der etwa 6 kg schwere Kopf liegt. Bei einer seitlichen Verschiebung des Atlaswirbels ist der Kopf ebenfalls in diese Richtung verschoben. Die 6 kg sind nicht mehr gleichmäßig verteilt, sondern es kommt zu einem Ungleichgewicht von 4:2 oder 5:1 kg.

Die Folge: Eine Seite hat mehr zu tragen und die andere Seite mehr Spannung, um das Ungleichgewicht auszugleichen.

Diese Spannungen spüren Sie entlang Ihres gesamten Rückens und führen zu Schmerzen.

Eine weitere Folge dieser Spannung ist, dass eine Beckenhälfte dauerhaft nach oben gezogen wird. Daraus resultiert ein Beckenschiefstand mit Beinverkürzung.
Um das Becken also dauerhaft wieder in seine richtige Position zu bewegen, ist es wichtig, den Ursprung zu behandeln, also den Atlas zu korrigieren.
Würde man die Behandlung nur am Becken ansetzen, so wäre die Ursache für den Schiefstand nicht beseitigt und die Besserung nur von kurzer Dauer.

Warum ist es wichtig, andere Halswirbel auch zu korrigieren?

Nachdem der Atlas korrigiert wurde, sitzt der Kopf wieder mittig auf dem Körper. Die Spannung lässt nach und der restliche Körper richtet sich wieder von alleine neu aus.
Da die Axis, also der zweite Halswirbel, bei fast jeder Atlasfehlstellung auch schief steht, muss dieser für ein optimales Ergebnis ebenfalls korrigiert werden. Das gilt auch für weitere Halswirbel, da diese durch zu starke Blockaden sich nicht von alleine lösen können. Die foreas Methode setzt hier mit derselben Technik an, wie beim Atlas, um auch diese Wirbel in ihre richtige Position zu schieben.

Warum ist eine Kieferdiagnostik ebenfalls wichtig für Sie? 

Ein weiterer Bestandteil der foreas Methode ist die Untersuchung Ihres Kiefergelenks.
Atlas und Kiefer sind funktionell eng miteinander verbunden. Es geht hierbei sprichwörtlich um das Huhn und das Ei.
Eine Atlasfehlstellung kann eine Kieferfehlstellung verursachen – und eine Kieferfehlstellung kann für eine Atlasfehlstellung verantwortlich sein.

Wir haben auch das für Sie im Blick!

Falls bei Ihnen eine Problematik am Kiefer vorliegt, verweisen wir Sie an einen spezialisierten CMD-Zahnarzt.

 

Da es sich bei der foreas Methode um ein Schieben der Wirbel handelt, und um keine Manipulation, ist es nahezu risikolos, bitte beachten Sie trotzdem unsere Kontraindikationen.

Haben Sie Fragen zur foreas Methode?

Rufen Sie uns einfach unter 02261 54 65 400 an und wir helfen Ihnen weiter!